An der Hochschule für Musik Würzburg ist im Rahmen der „High Tech Agenda Bayern“ zum Sommersemester 2024 eine



Professur (m/w/d)

für Komposition mit digitalen Medien (W3, 50 %)

Logo

zu besetzen.

Gesucht wird eine international profilierte Künstlerpersönlichkeit, mit hervorragender pädagogischer Eignung, deren Werke und pädagogische Aktivitäten die Kenntnis und reflektierte Anwendung der aktuellen technischen und künst-lerischen Strömungen bzw. Entwicklungen im Bereich der Komposition mit Audio- und Videotechnik aufweisen.

Vorausgesetzt wird ein Hochschulabschluss (Master, Diplom) im Fach Komposition oder Elektroakustische Komposition (oder vergleichbares) sowie eine mehrjährige erfolgreiche pädagogische Tätigkeit, vorrangig im Hochschulbereich. Auf die Einstellungsvoraussetzungen des Art. 57 Abs. 2 BayHIG weisen wir ausdrücklich hin.

Erwartet werden souveräne Kenntnisse von Verfahren der digitalen Klangsynthese und Signalverarbeitung, der audiovisuellen Aufnahme-, Transformations- und Wiedergabesysteme, sowie der Geschichte und des Repertoires Elektroakustischer Musik. Stilistische Offenheit bei der Unterstützung studentischer Projekte aus anderen Studiengängen der Hochschule ist erwünscht. Kenntnisse von bzw. Bereitschaft zur Mitarbeit im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) sind willkommen.

Die Professorin bzw. der Professor unterrichtet im Studiengang Komposition. Der Unterricht sollte die künstlerische Betreuung der Komponist*Innen über rein technische Fragen hinaus begleiten und die Entwicklung eines eigenständi-gen Umgangs mit Technologie fördern. Erwartet wird die Entwicklung spezifischer, eigenständiger Lehrangebote – auch studiengangsübergreifend –, die unabhängige studentische Projekte anregen sollen und bei denen Audio- und Videotechnologien auf originelle Weise in unterschiedlichen Formen (z.B. in Multimedialer Instrumentalmusik, Klanginstallationen, Kompositionen für Fixed Media oder algorithmische Kompositionverfahren) künstlerisch eingesetzt werden.

Wichtig ist zudem die Bereitschaft zur Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung.

Die Stelle ist zunächst auf vier Jahre befristet. Bei entsprechendem betrieblichem Bedarf und positiver Evaluation kann ein weiteres Dienstverhältnis in unbefristeter Form in Aussicht gestellt werden.

Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt ein-gestellt.

Die Hochschule für Musik Würzburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und lädt qualifizierte Frauen ausdrücklich ein, sich zu bewerben.

Fühlen Sie sich angesprochen? Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung im Bewerbungsportal der Hochschule für Musik Würzburg und bitten um Übermittlung Ihrer Unterlagen (Lebenslauf, Darstellung des künstlerischen Werdegangs, Zeugnisse und weitere aussagekräftige Unterlagen) als Datei im PDF-Format an https://www.hfm-wuerzburg.de/stellenausschreibungen bis spätestens 29.02.2024.

Telefonische Auskünfte erhalten Sie unter 0931/32187-2201, allgemeine Informationen unter https://www.hfm-wuerzburg.de.

Wir weisen darauf hin, dass die Hochschule keine Reisekosten im Rahmen von Vorstellungsveranstaltungen übernimmt.


Zurück zur Übersicht
Drucken
Jetzt Bewerben
Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung